ERFOLGREICH GEGEN RÜCKENSCHMERZEN

Die Kombination aus bewährten Methoden gegen Rückenschmerzen wie TENS (Transkutane elektrische Nervenstimulation), EMS (Elektro Muskel Stimmulation), Wärme , Stufenlage und Massage machen das patentierte stimaWELL EMS RELAX-System so einzigartig und erfolgreich zur Vorbeugung und auch bei akuten Fällen. Studien belegen dies eindeutig.

EMS/TENS

Alleine die Elektrische Muskel Stimulation sorgt für das angenehme fließende Massagegefühl und nicht irgendwelche „Fremdkörper“, die sich unkontrolliert in den Rücken bohren. Gewisse Anteile der sanften Strom- impulse regen den Körper an, schmerzlindernde Botenstoffe auszuschütten.

 

 

WÄRME

Bis zu 40 C° lässt sich die transportable Matte mit ihren 24 ergonomischen Elektroden-Segmenten erwärmen. Wärme ist ein verlässliches Mittel bei Verhärtungen der Rückenmuskeln und zur Schmerzlinderung.

 

STUFENLAGERUNG

Die entlastendste Haltung für den Rücken ist die sog. Stufenlagerung. Viele Menschen empfinden die Stufenlagerung als angenehm: Dabei werden die Unterschenkel auf eine Ablage gelegt, die etwa so hoch ist, dass Unter- und Oberschenkel einen 90-GradWinkel bilden.

 

 

MASSAGE

Dank der speziellen Stimulationsmatte mit den 24 Elementen erlebt man mit dem StimaWELL® System anregende Tiefenmassagen des Rückens, die von manuellen Massagen kaum zu unterscheiden sind.
Die dynamischen Tiefenwellen werden von den Anwendern als Klopf-, Knet- oder Streichmassage wahrgenommen.

 

 

KRÄFTIGUNG

StimaWELL® EMS unterstützt dich auch dabei, deinen Rücken zu kräftigen.
Dabei arbeitet das Gerät mit Mittel- und Niederfrequenten sanften Stromimpulsen, die besonders die Tiefenmuskulatur um die Wirbelsäule herum anspricht. Diese haben sich in der Therapie besonders bewährt.

 

 

ENTSPANNUNG

Mit Hilfe der dynamischen Tiefenmassage
ist es leicht, einfach nur mal die Seele baumeln zu lassen und den Stress für diese Zeit zu vergessen. Das perfekte Relaxgefühl nach einem anstrengenden Alltag.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FREE-EMS, Fotos: Fotolia, HSC GmbH